Elisabeth von Dyck wird erschossen

Aus Wo war das? Orte der Zeitgeschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage in Nürnberg
Breitengrad: 49.446017 Längengrad: 11.101520
Übersichtskarte Google Maps
Detailkarte Google Maps
Bing
OpenStreetMap
Raf2.png

Am 04.05.1979 (vor 41 Jahren) gegen 21.55 Uhr wurde die mutmaßliche RAF-Terroristen Elisabeth von Dyck beim Festnahmeversuch in einer konspirativen Wohnung der RAF im ersten Stock in der Stephanstraße 40 im Nürnberger Stadtteil St. Peter erschossen. Die Wohnung wurde bereits länger überwacht. Laut Angaben der Polizei hatte sie nach Aufforderung, die Hände zu erheben, zum Holster gegriffen, in dem sie eine großkalibrige Pistole trug. Um 23.15 Uhr verstarb sie im Krankenhaus. Laut Obduktionsbericht wurde sie durch einen Schuß in den Rücken getötet.

In der Wohnung wurden Fingerabdrücke von Rolf Heißler, Christian Klar und Adelheid Schulz gefunden.

Links[Bearbeiten]