Flughafen Tempelhof

Aus Wo war das? Orte der Zeitgeschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ort
Berlin
Was wurde hier gedreht?
Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1
Bild
Flughafentempelhof.jpg
Lage
Breitengrad: 52.481966 Längengrad: 13.389961
Übersichtskarte Google Maps
Detailkarte Google Maps
Bing
OpenStreetMap
Raf2.png
Ddr.png
Dieses Thema
hat einen Bezug
zur DDR.

Am 19.07.1970 (vor 49 Jahren) wurde Dieter Kunzelmann, ein Mitbegründer der "Tupamaros West-Berlin" am Flughafen Tempelhof festgenommen, was gleichbedeutend mit dem Ende der Gruppe war.

Flugzeugentführung[Bearbeiten]

Die spektakulärste Flugzeugentführung war die einer polnischen Linienmaschine am 30.08.1978 (vor 41 Jahren) von Danzig zum Flughafen Tempelhof, bei der Hans Detlef Alexander Tiede, ein Staatsbürger der DDR, den Piloten zwang, die Maschine anstatt in Berlin-Schönefeld auf dem Flughafen Tempelhof zu landen und so mitsamt seiner Bekannten Ingrid Ruske und deren Tochter in die BRD ausreisen zu können.

Im Nachgang wurde er von einem eigens für diesen Prozeß kreierten Gerichts (United States Court for Berlin) zu 9 Monaten Haft verurteilt, die allerdings bereits durch die Untersuchungshaft, die er auf dem Gelände des Flughafens verbüßte, abgegolten war. Seine Begleiterin wurde freigesprochen.

Links[Bearbeiten]

Dreharbeiten[Bearbeiten]

Die Szenen des Rebellenlagers in Distrikt 2 im Film "Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1" entstanden am Flughafen Tempelhof in Berlin, der in "Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2" in Trümmern liegt. Dazu wurden per Computeranimation einige Gebäude auf das Flugfeld gesetzt.

Weitere Filme, die hier gedreht wurden, sind u. a.

Links[Bearbeiten]