Mord am Polizisten Arie Kranenburg

Aus Wo war das? Orte der Zeitgeschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ort
1977 in Utrecht
Opfer
Arie Kranenburg
Bild
Fehlendesbild.png
Das Bild fehlt leider noch.
Lage
Die genauen
Koordinaten sind
nicht bekannt.
Raf2.png

Nachdem Angelika Speitel am 07.09.1977 (vor 42 Jahren) mit gefälschten Personalien in Den Haag einen Ford Granada gemietet hatte und der Rückgabetermin mehrmals telefonisch verschoben wurde, ließ der Inhaber der dortigen Autovermietung die Personalien (Ursula Dietrich, Paulinenallee 50, Hamburg) überprüfen und fand heraus, daß diese nicht existent und der vorgelegte Führerschein damit wohl gefälscht war. Daraufhin alarmierte er die Polizei, die sofort bei anderen Autovermietungen ermittelte, wo diese Personalien ebenfalls benutzt wurden.

Dabei fand sie heraus, daß eine Frau die gleichen Personalien bei der Autovermietung "Budget" am Veemarkt in Utrecht benutzte und die Anmietung nach dem gleichen Muster verlief wie in Den Haag, wo es bei der Fahrzeugrückgabe zu einer Schießerei kam. Auch hier fragte die Frau zunächst nach einem Audi, dann nach einem Mercedes, ehe sie mit einem roten Taunus 1600 L Vorlieb nahm.

Am 22.09.1977 (vor 42 Jahren) um 17.00 Uhr wollten die RAF-Terroristen Knut Folkerts und Elisabeth von Dyck den von Sigrid Sternebeck geliehenen Wagen zurückbringen. Die Autovermietung und die Umgebung wurden von der holländischen Polizei observiert. Der 46 Jahre alte Polizist Arie Kranenburg saß zusammen mit einem Kollegen hinter der Theke der Autovermietung. Er rief "Polizei! Hände hoch!" und Knut Folkerts eröffnete mit Kaliber 38 sofort das Feuer, obwohl die beiden Polizisten hinter der Theke keine Waffe im Anschlag hatten. Dabei wurde Kranenburg getötet und sein Kollege schwer verletzt.

Folkerts hatte zudem noch eine Handgranate in der Tasche.

siehe auch[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]