Kommune 1

Aus Wo war das? Orte der Zeitgeschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche
Raf2.png

Die Kommune 1 wurde am 01.01.1967 (vor 52 Jahren) (andere Quellen sprechen vom 19.02.) (muß noch verifiziert werden!!!) [1] gegründet und im November 1969 (vor 50 Jahren) aufgelöst.

Die Bewohner hatten die Idee, daß die Demonstranten gegen den Schah-Besuch Türen mit den Konterfeis der Staatsgäste tragen könnten. Sie verkauften sie für 10 Pfennig pro Stück.

Durchsuchung am 05.03.1969[Bearbeiten]

Die Räumlichkeiten wurden im Nachgang des gescheiterten Anschlags auf US-Präsident Richard Nixon vom 27.02.1969 am 05.03.1969 (vor 50 Jahren) durchsucht. Der beim Anschlag verwendete Sprengsatz (Natriumchlorat-Pattex-Gemisch) lag im Kühlschrank der Wielandkommune und wurde bei dieser Durchsuchung nicht entdeckt. In der Kommune 1 wurde jedoch eine Bombe aufgefunden, woraufhin alle Mitglieder der Kommune 1 vorläufig festgenommen wurden. Haftbefehle wurden gegen Rainer Langhans und Dieter Kunzelmann erwirkt. Die Begründung sprach von einem geplanten "Bombenanschlag auf ein Verfassungsorgan". Damit ging man davon aus, daß ein Anschlag auf die Bundesversammlung im Palais am Berliner Funkturm am selben Tag geplant war, die den neuen Bundespräsidenten wählte.

Im weiteren Verlauf der Ereignisse kam es zu Streitigkeiten zwischen Langhans und Kunzelmann um die weitere Orientierung der Gruppe, die damit endete, daß Kunzelmann die Kommune 1 verlassen mußte. Seine Lebensgefährtin Ingrid Siepmann ging mit.

Fotogalerie[Bearbeiten]

siehe auch[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

  • fehlende Verifikation