Stade Nungesser

Aus Wo war das? Orte der Zeitgeschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ort
Valenciennes
Bild
Stadenungesser.jpg
Lage
Breitengrad: 50.348889 Längengrad: 3.526944
Übersichtskarte Google Maps
Detailkarte Google Maps
Bing
OpenStreetMap

Das Stade Nungesser war das 1930 (vor 89 Jahren) eröffnete Heimstadion des FC Valenciennes und lag östlich von Valenciennes im Stadtviertel Nungesser an der Avenue de Reims. Es wurden dort vorwiegend Fußballspiele ausgetragen. Seinen Namen hatte das Stadion vom französischen Jagdflieger Charles Nungesser.

Ein Jahr nach der Eröffnung bekam das Stadion eine Radrennbahn. 1938 betrug die Kapazität 13.000 Plätze. 1953 wurde eine Ehrentribüne gebaut, was die Anzahl der Plätze auf 21.500 erhöhte. Der Zuschauerrekord stammt vom 13.03.1955 aus dem Spiel FC Valenciennes gegen CS Sedan (3:0), das 21.268 Zuschauer verfolgten. 1992 wurde die mittlerweile in schlechtem Zustand befindliche Arena renoviert, da nach einem Beschluß Erstligastadien mindestens 20.000 Plätze haben mußten. Die Radrennbahn wurde entfernt und hinter dem Tor wurde eine überdachte Tribüne gebaut. Kurz nach der Fertigstellung wurde das Dach von einem Sturm zerstört. Als Valenciennes aus der ersten Liga abstieg, wurden weitere Pläne auf Eis gelegt. 2006 kehrt der Verein in die oberste Spielklasse zurück und das Stade Nungesser wurde abermals renoviert. Die Kapazität lag danach bei 16.547 Plätzen. 2007 installierte der Verein eine elektronische Anzeigetafel.

Nach der Einweihung der neuen Spielstätte begann am 02.11.2011 der Abriß des Stade Nungesser, der am 23.02.2012 abgeschlossen wurde.

Bildergalerie[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]

Traurig.png Das, was im obigen Artikel beschrieben wird ("Stade Nungesser") besteht seit 2012, also seit 7 Jahren, (leider) nicht mehr in der beschriebenen Form.