Richard Epple wird erschossen

Aus Wo war das? Orte der Zeitgeschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage in Herrenberg
Breitengrad: 48.60754 Längengrad: 8.8571
Übersichtskarte Google Maps
Detailkarte Google Maps
Bing
OpenStreetMap
Raf2.png

Am 01.03.1972 (vor 47 Jahren) wurde der unbeteiligte Lehrling Richard Epple auf der Kuppinger Straße in Herrenberg von der Polizei erschossen, weil er trotz Anhaltezeichen der Polizei mit seinem Ford Taunus 12M nicht anhielt. Dies interpretierte die Polizei falsch und hielt Epple für einen RAF-Terroristen. Epple hielt jedoch nicht an, weil er keinen Führerschein besaß und unter Alkoholeinfluß stand. Aufgefallen war er zunächst in Tübingen in der Wilhelmstraße. Die Verfolgung führte über die Bundesstraße 28 in Richtung Herrenberg, bei der Epple mehrfach das Polizeifahrzeug abdrängte und den Gegenverkehr gefährdete. Er unterbrach während der Verfolgung zwei Straßensperren.

Der Polizist, der die tödlichen Schüsse auf Epple abgab, nahm sich einige Jahre später das Leben.

Links[Bearbeiten]