Königsallee 46, 14193 Berlin

Aus Wo war das? Orte der Zeitgeschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ort
Berlin
Was wurde hier gedreht?
Ron und Tanja
Bild
Fehlendesbild.png
Das Bild fehlt leider noch.
Lage
Breitengrad: 52.484466 Längengrad: 13.268342
Übersichtskarte Google Maps
Detailkarte Google Maps
Bing
OpenStreetMap

In der ZDF-Weihnachtsserie "Ron und Tanja" aus dem Jahr 1990 (vor 31 Jahren) befindet sich die Wohnung der Familie Pacul in der Königsallee 46 in Berlin-Grunewald. Es handelt sich dabei um den tatsächlichen Drehort. Als Tanja in der Serie einen Brief an Ron schreibt, adressiert sie ihn hingegen mit "Lindenallee 34, 19 Berlin 1000".

In Folge 16 der 5. Staffel der Fernsehserie "Liebling Kreuzberg", die am 24.02.1998 (vor 23 Jahren) zum ersten Mal ausgestrahlt wurde, besucht Rechtsanwalt Robert Liebling (Manfred Krug) in demselben Haus in der Königsallee 46 den gegnerischen Anwalt Roggenbart (Max Volkert Martens).

Schauplätze Ron und Tanja[Bearbeiten]

Schauplätze "Ron und Tanja"
wer? wo? Foto Folge Kommentar
Wohnungen
Familie Pacul Königsallee 46 ab Folge 1 In Folge 2 schreibt Tanja einen Brief an Ron mit der Adresse "Lindenallee 34, 19 Berlin 1000" (6:20 Min.). Das Haus an dieser Adresse sieht aber völlig anders aus. In Folge 4 sieht man dann die Hausnummer 46 (49:26 Min.) sowie eine Bushaltestelle der Linie 19 (49:35 Min.), woraus sich die tatsächliche Anschrift der Wohnung von Familie Pacul rekonstruieren läßt. Zu diesem Haus existiert sogar die Seite eines Immobilienanbieters mit einer Bildergalerie.
Familie Schilling Kurfürstenstraße 162 ab Folge 1 In Folge 3 gehen Tanja, Boris, Herr Schilling und Uwe aus dem Haus Richtung U-Bahnhof Kurfürstenstraße. Dabei sieht man im Hintergrund kurz das Straßenschild der Blumenthalstraße (3:12 Min.). In Folge 4 (25:54 Min.) kann man deutlich die Hausnummer 162 erkennen. Der Nachbarsjunge Uwe wohnt in der Nr. 161. In der Kurfürstenstraße 162 steht allerdings nur das von der Straße aus sichtbare Vorderhaus. Den Hof und das Hinterhaus, in dem Familie Schilling wohnt, findet man dort nicht.
Gesine Pomm (Flötenlehrerin) Regensburger Straße 1 ab Folge 1 Tanja schlägt Ron in Folge 2 vor, sie vom Flötenunterricht abzuholen, und nennt ihm die Adresse (34:03 Min.).
Michael Fürst (Flötist) Folge 6 In Folge 3 (40:58 Min.) gibt Fürst Tanja seine Visitenkarte mit der Adresse "Hubertusalle 2". In der Realität steht an dieser Adresse aber ein Hochhaus, und auch die Umgebung sieht völlig anders aus als die Straße, in der Ron in Folge 6 (34:00 Min.) vor der Wohnung von Fürst auf Tanja wartet.
Schulen
Rons Schule Paulsen-Gymnasium ab Folge 1 In der Serie benutzen Ron und die anderen Schüler nicht den Haupteingang an der Gritznerstraße, sondern den Eingang über den Hof an der Flemmingstraße.
Tanjas Schule Bröndby-Oberschule ab Folge 1 Das in der Serie gezeigte Schulgebäude aus den 1970er Jahren an der Retzowstraße in Berlin-Lankwitz wurde nach den Dreharbeiten wegen Asbestbelastung nicht mehr genutzt und inzwischen abgerissen.
sonstiges
Eiscafe Breitscheidplatz Folgen 1 und 6 In Folge 1 treffen sich Tanja und Ron zum ersten Mal in einem Eiscafe auf dem Breitscheidplatz in Berlin-Charlottenburg. In Folge 6 versucht Tanja an gleicher Stelle, Ron eifersüchtig zu machen.
Lokal "Tiergartenquelle" Bachstraße
Tiergartenquelle.jpg
Folge 1 Nach Roger Gallaghans Konzert in der Berliner Waldbühne trifft Ron sich dort mit seinen Eltern und Pierre Delabaie. In der Serie wird suggeriert, daß sich das Lokal (22:35 Min.) in unmittelbarer Umgebung der Waldbühne befindet, tatsächlich ist es davon acht S-Bahn-Stationen entfernt.
Büro des Komitees "Mündige Bürger" Eylauer Straße 7
Eylauerstr7.jpg
ab Folge 1 In Folge 4 ruft Ron bei Betty an und läßt ihr ausrichten, daß sie in die Eylauer Straße 7 kommen soll (ab der 37. Min.). Er sagt, das sei in Schöneberg, in Wirklichkeit liegt die Straße aber in Kreuzberg. In der Serie wird außerdem suggeriert, daß sich das Büro in unmittelbarer Umgebung von Tanjas Wohnung befindet, tatsächlich ist es davon etwa zwei Kilometer entfernt.
Kleingartenkolonie Kolonie Freie Stunde Folgen 1, 4, 5 Die Familien von Tanja und Nachbar Uwe besitzen hier jeweils einen Kleingarten.
Notengeschäft "Haus der Musik" Linienstraße 136 Folgen 1 & 3 Notengeschäft in Ost-Berlin, in dem Tanja öfter Noten kauft und Ron sie in Folge 1 verpaßt (ab 34:34 Min.). Tanja nennt Ron die fiktive Adresse "Thälmannstraße 8" (04:34 Min.), in Berlin gab es jedoch auch zu DDR-Zeiten keine "Thälmannstraße". Tanjas Weg zwischen der Bushaltestelle "Oranienburger Tor" und dem Notengeschäft ist realistisch dargestellt. Ron verlässt den Bus (37:15 Min.) vor der im Wiederaufbau befindlichen "Neuen Synagoge Berlin" in der Oranienburger Straße. Auch das ist realistisch.
Bushaltestelle Oranienburger Tor Oranienburger Tor Folge 1 In Folge 1 (32:42 Min.) verlässt Tanja an der Haltestelle am Oranienburger Tor in Berlin-Mitte den Bus auf dem Weg zum Notengeschäft "Haus der Musik" in der Linienstraße 136. Später steigen Ron und Tanja an derselben Haltestelle in verschiedene Busse ein, nachdem sie sich in dem Notengeschäft verpasst haben.
Neue Wache Unter den Linden 4 Folge 1 In Folge 1 (33:00 Min.) fragt Ron vor der Neuen Wache in Berlin-Mitte einen DDR-Volkspolizisten nach dem Weg zum Notengeschäft "Haus der Musik" in der Linienstraße 136.
Musikalienhandlung Hauptstr. 10 Folge 3 Hier treffen Tanja und Ron zum ersten Mal auf den Flötisten Michael Fürst (ab 39:15 Min.). Die Musikalienhandlung "Musik-Kühn", die hier einst ansässig war, gibt es seit 2008 nicht mehr. Die Umgebung ist aber eindeutig zu erkennen.
Restaurant, in dem sich Tanja mit Ron versöhnt Bayernallee 42a Folge 6 In der Serie ist es ein italienisches Restaurant, inzwischen befindet sich dort ein indisches Restaurant.
Schauspielhaus Berlin Gendarmenmarkt Folge 6 Hier tritt Tanja als Solistin eines Flötenkonzerts auf.

siehe auch[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]