Befreiung von Till Meyer

Aus Wo war das? Orte der Zeitgeschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage in Berlin
Breitengrad: 52.524694 Längengrad: 13.35475
Übersichtskarte Google Maps
Detailkarte Google Maps
Bing
OpenStreetMap
Raf2.png
Ddr.png
Dieses Thema
hat einen Bezug
zur DDR.

Am 27.05.1978 (vor 41 Jahren) wird der im Gefängnis Moabit inhaftierte Till Meyer, Gründungsmitglied der "Bewegung 2. Juni" von zwei ihrer Mitglieder (darunter auch Inge Viett) befreit. Die Täter dringen dazu bewaffnet in den Sprechzellentrakt ein. Im Anschluß fahren die drei Personen mit der S-Bahn über die Grenzübergangsstelle Bahnhof Friedrichstraße nach Ost-Berlin. Bei dieser Einreise werden die getragenen Waffen entdeckt. Da sich Inge Viett jedoch im Vorfeld bereits mit einem Mitarbeiter der Staatssicherheit zu Gesprächen traf, konnten die Terroristen inklusive ihrer Waffen in die DDR einreisen.

Vom Flughafen Schönefeld flogen sie anschließend nach Bulgarien, wo Till Meyer am 21.06.1978 zusammen mit Gabriele Rollnik, Gudrun Stürmer und Angelika Goder erneut festgenommen wird. Inge Viett hingegen konnte sich über Sofia nach Prag absetzen.

Links[Bearbeiten]