Anschlagsversuch auf das Jüdische Gemeindehaus West-Berlin

Aus Wo war das? Orte der Zeitgeschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ort
1969 in Berlin
Opfer
keine
Bild
Fasanenstr79.jpg
Lage
Breitengrad: 52.504369 Längengrad: 13.328152
Übersichtskarte Google Maps
Detailkarte Google Maps
Bing
OpenStreetMap
Raf2.png

Die Tupamaros West-Berlin wählten aufgrund der an diesem Datum stattgefundenen Reichspogromnacht den 09.11.1969 (vor 50 Jahren) aus, um einen Anschlag auf das Jüdische Gemeindehaus in West-Berlin (Anschrift: Fasanenstraße 79-80, 10623 Berlin) durchzuführen.

Die von Albert Fichter abgelegte Bombe sollte während einer im Gemeindehaus stattfindenden Gedenkveranstaltung explodieren. Die Zündkapsel war jedoch zu alt, weshalb die Bombe, die im Getränkeautomat in der Garderobe deponiert war, doch nicht explodierte. Sie wurde einen Tag später von einer Putzfrau entdeckt, die das Ticken hörte.

Links[Bearbeiten]