Anschläge in Norwegen

Aus Wo war das? Orte der Zeitgeschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ort
2011 in Oslo
Opfer
77 Tote und 10 Verletzte
Bild
Fehlendesbild.png
Das Bild fehlt leider noch.
Lage
Breitengrad: 60.023611 Längengrad: 10.248056
Übersichtskarte Google Maps
Detailkarte Google Maps
Bing
OpenStreetMap

Zwei zusammenhängende Anschläge in Norwegen wurden am 22.07.2011 (vor 8 Jahren) durch Anders Behring Breivik verübt: Zum einen gegen norwegische Regierungsangestellte in Oslo und zum anderen gegen Jugendliche in einem Feriencamp auf der norwegischen Insel Utøya, denen 77 Menschen zum Opfer fielen.

Um 15.25 Uhr MESZ zündete Breivik vor dem Bürogebäude des Ministerpräsidenten im Zentrum der norwegischen Hauptstadt eine Autobombe. Bei der Explosion wurden acht Menschen getötet und weitere zehn Menschen verletzt. Zwei Stunden später erschoß er mit einer halbautomatischen Waffe auf der Insel Utøya in einem Feriencamp der Jugendorganisation der sozialdemokratischen Arbeiderpartiet Arbeidernes Ungdomsfylking (AUF) 69 Menschen. Von etwa 17.20 Uhr bis 18.35 Uhr schoß der Täter gezielt auf seine Opfer und tötete dabei 69 Menschen.

Breivik wurde am frühen Abend des 22.07. auf Utøya als Tatverdächtiger festgenommen, er gestand die Taten am nächsten Tag und äußerte islamfeindliche Motive. Im August 2012 wurde Breivik von einem norwegischen Gericht für zurechnungsfähig erklärt und zu 21 Jahren Gefängnis mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt, der Höchststrafe.

Links[Bearbeiten]