Harnack-Haus: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wo war das? Orte der Zeitgeschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Attentat | stadt = Berlin | jahr = 1972 | opfer = keine | bild = | lat = 52.449503 | lon = 13.279342 }}{{RAF}} Am 11.02.{{Jahr|1972}} verübte die "Bewegung…“)
 
 
Zeile 1: Zeile 1:
{{Attentat | stadt = Berlin | jahr = 1972 | opfer = keine | bild  = | lat = 52.449503 | lon = 13.279342 }}{{RAF}}
+
{{Attentat | stadt = Berlin | jahr = 1972 | opfer = keine | bild  = harnackhaus.jpg | lat = 52.449503 | lon = 13.279342 }}{{RAF}}
 
Am 11.02.{{Jahr|1972}} verübte die "Bewegung 2. Juni" einen Sprengstoffanschlag auf den im [[Harnack-Haus]] untergebrachten Offiziersklub [[Berlin]] aus, der allerdings mißlang. Die Täter stellten einen Benzinkanister (10 Liter) an einem Kellerfenster ab, aber der Zündmechanismus löste nicht aus. Als der beabsichtigte Zeitraum (zwischen 03.00 Uhr und 04.00 Uhr) vorbei war, rief der beteiligte Terrorist Harald Sommerfeld die Polizei, um zu verhindern, daß Zivilisten im Nachgang zu Schaden kämen. Am Anschlag beteiligt waren u. a. auch Ulrich Schmücker und Brigitte Mohnhaupt.
 
Am 11.02.{{Jahr|1972}} verübte die "Bewegung 2. Juni" einen Sprengstoffanschlag auf den im [[Harnack-Haus]] untergebrachten Offiziersklub [[Berlin]] aus, der allerdings mißlang. Die Täter stellten einen Benzinkanister (10 Liter) an einem Kellerfenster ab, aber der Zündmechanismus löste nicht aus. Als der beabsichtigte Zeitraum (zwischen 03.00 Uhr und 04.00 Uhr) vorbei war, rief der beteiligte Terrorist Harald Sommerfeld die Polizei, um zu verhindern, daß Zivilisten im Nachgang zu Schaden kämen. Am Anschlag beteiligt waren u. a. auch Ulrich Schmücker und Brigitte Mohnhaupt.
  
 
=Links=
 
=Links=
 
* {{Wikipedia}}
 
* {{Wikipedia}}

Aktuelle Version vom 15. Januar 2020, 20:20 Uhr

Ort
1972 in Berlin
Opfer
keine
Bild
Harnackhaus.jpg
Lage
Breitengrad: 52.449503 Längengrad: 13.279342
Übersichtskarte Google Maps
Detailkarte Google Maps
Bing
OpenStreetMap
Raf2.png

Am 11.02.1972 (vor 48 Jahren) verübte die "Bewegung 2. Juni" einen Sprengstoffanschlag auf den im Harnack-Haus untergebrachten Offiziersklub Berlin aus, der allerdings mißlang. Die Täter stellten einen Benzinkanister (10 Liter) an einem Kellerfenster ab, aber der Zündmechanismus löste nicht aus. Als der beabsichtigte Zeitraum (zwischen 03.00 Uhr und 04.00 Uhr) vorbei war, rief der beteiligte Terrorist Harald Sommerfeld die Polizei, um zu verhindern, daß Zivilisten im Nachgang zu Schaden kämen. Am Anschlag beteiligt waren u. a. auch Ulrich Schmücker und Brigitte Mohnhaupt.

Links[Bearbeiten]